Kfz-Kennzeichen für die Kfz-Zulassung im Vergleich

Kfz-Kennzeichen
Die Kfz-Kennzeichen sind für die Zulassung unabdingbar.

Wenn Sie eine Kfz-Zulassung planen, dann brauchen Sie Kfz-Kennzeichen. Fahrzeugschilder gehören an das Kraftfahrzeug, damit der Halter bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung identifiziert werden kann. Was Sie alles dazu wissen sollten, können Sie im Folgenden nachlesen.

✅ Kennzeichentyp aussuchen
✅ Günstige Kfz-Kennzeichen bestellen
✅ Bequem per Post zuschicken lassen

Wo kann ich Kfz-Kennzeichen kaufen?

Sie können Ihre Kennzeichen entweder direkt bei der Kfz-Zulassungsstelle anfertigen lassen oder vorab im Internet bestellen. Die Nummernschilder, die in der Zulassungsbehörde gekauft werden können, sind meist recht teuer. Oft gibt es allerdings im unmittelbaren Umkreis der Behörde noch andere Kennzeichenanbieter, wo Sie die Schilder günstiger kaufen können.

Möchten Sie Ihre Kfz-Kennzeichen online bestellen, dauert der Versand der Schilder meist ein paar Tage. Die Kosten sind aber oft geringer als bei der Zulassungsstelle. Mit dem folgenden Vergleich für Kennzeichenanbieter können Sie sich einen guten Lieferanten aussuchen:

Kennzeichen-Direkt.de

  • Preis pro Stück: ab 6,49 EUR + 4,90 EUR Versand
  • Kennzeichentypen: Normalkennzeichen / Saisonkennzeichen / E-Kennzeichen / H-Kennzeichen
  • Zubehörangebot: Kennzeichenhalter / Schraubenset
  • Zahlungsarten: Paypal / Sofortüberweisung / AmazonPay
    Zum Anbieter

Gutschild.de

  • Preis pro Stück: ab 13,95 EUR + kostenloser Versand
  • Kennzeichentypen: Normalkennzeichen / Saisonkennzeichen / E-Kennzeichen / H-Kennzeichen / Grüne Kennzeichen
  • Zubehörangebot: Kennzeichenhalter / Schraubenset / Grüne Umweltplakette / Warnweste / Parkscheibe / Zulassungstasche
  • Zahlungsarten: Vorkasse / Paypal / Sofortüberweisung / AmazonPay / Kreditkarte / Per Rechnung
    Zum Anbieter

Kroschke.de

  • Preis pro Stück: ab 12,50 EUR + 4,60 EUR Versand
  • Kennzeichentypen: Normalkennzeichen / Saisonkennzeichen / E-Kennzeichen / H-Kennzeichen / Grüne Kennzeichen / Rote Kennzeichen
  • Zubehörangebot: Kennzeichenhalter / Schraubenset / Grüne Umweltplakette / Sicherheitsset / Verbandtasche / Warnweste / Sicherheitshammer
  • Zahlungsarten: Paypal / Lastschrifteinzug / Kreditkarte
    Zum Anbieter

Welche Kennzeichenarten gibt es?

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Kennzeichentypen. Wir erklären Ihnen, welche das sind und welchem Zweck sie dienen.

Normalkennzeichen: Unter einem Normalkennzeichen versteht man die standardisierten Kfz-Kennzeichen, die am häufigsten auf den Straßen zu sehen sind. Oft werden diese Kennzeichen auch EU-Kennzeichen genannt. Die Farbe der Kennzeichenziffern ist schwarz.

Saisonkennzeichen: Das Saisonkennzeichen ist ein beliebtes Kennzeichen, wenn zum Beispiel Fahrzeughalter ihr Auto nur über einen bestimmten Zeitraum und in einem regelmäßigen Turnus fahren möchten. Das kommt meist für die Anmeldung eines Cabrios im Sommer oder für ein Winterauto vor. Die Nutzungsdauer wird dann rechts auf den Schildern angebracht.

E-Kennzeichen: Mit dem Kommen der E-Kraftfahrzeuge wurden auch neue Kennzeichen möglich gemacht. Die E-Kennzeichen sehen ähnlich wie Normalkennzeichen aus. Der Unterschied ist allerdings, dass hinter den Zahlen einfach noch ein „E“ aufgedruckt wird.

Kurzzeitkennzeichen: Kurzzeitkennzeichen werden immer dann eingesetzt, wenn Kraftfahrzeuge nur für ein paar Tage zugelassen werden sollen. Der Versicherungsschutz ist dann von vornherein auf 1 bis 5 Tage begrenzt. Nach Ablauf der entsprechenden Tage wird das Kurzzeitkennzeichen automatisch ungültig.

H-Kennzeichen: Für Fahrzeuge, die älter als 30 Jahre alt sind, gibt es die H-Kennzeichen. Die besonderen Vorteile einer solchen H-Zulassung sind für viele ein vergünstigter Steuersatz und die freie Nutzung in Umweltzonen.